Allergie / EM-Keramik

 

Die allergischen Erkrankungen und Beschwerden haben in den vergangenen Jahren stetig zugenommen. Nach Aussage des  deutschen Ärzteverbandes Deutscher Allergologen (ÄDA) leidet geschätzt ein Drittel der deutschen Bevölkerung an  Allergien.

 

In den nächsten Jahren könnte es laut der Berliner Charité jeden Zweiten treffen. Umso wichtiger wird es, besonders körperverträgliche Materialien zu verwenden and eventuell auch auszutesten, welche Materialien am vertäglichsten sind. Effektive Mikroorganismen sollen hierbei die Körperverträglichkeit unterstützen.

 

Als Kunststoff für Prothesen verwenden wir PMMA freie Materialien klinisch geprüft von Universitäten ohne Benzoylperoxid entsprechend der

Norm ISO-Norm 1567/1999.

Die Materialien enthalten keine toxischen und allergieverursachenden Stoffe und haben hohe Elastizität und Bruchfestigkeit.

 

Was ist EM-Keramik?

 

EM ist eine Abkürzung des Begriffs "Effektive Mikroorganismen".

 

Der japanische  Agrarwissenschaftler und Hochschullehrer Prof. Dr. Teruo Higa entdeckte EM und  seit etwa 1982 finden sie internationale Verwendung. Allgemein läßt sich sagen, daß EM überall dort, wo es eingesetzt wird, sehr regenerativ wirkt und die  Lebenskraft als auch die Gesundheit gestärkt wird und so degenerative, krank machende Prozesse verhindert werden. 

 

EM-1 beispielsweise  ist eine Multimikrobenmischung aus vorwiegend Milchsäure- Photosynthesebakterien und verschiedenen Hefen,  die meistens Verwendung finden bei der Herstellung von Lebensmitteln oder entsprechend darin vorkommen, beispielsweise in Sauerkraut, Bier und Jogurt etc.

 

Im Wasser beschleunigt EM den Abbau von Sedimenten und verbessert die Wasserqualität.

Im Haushalt wird EM für vielerlei Bereiche benutzt wie Hausmittel: von der Verbesserung des  Raumklimas über alle Reinigungsarten bis hin zur Behandlung des Bioabfalls und dem Einsatz auf Balkon und auch im Garten.

 

Mit EM versetzte Zahnmaterialien:

Keramikpulver und Flüssigkeit, verschiedene Kunststoffe, Komposite etc. Auch mit EM X Gold versetzt. 

 

Eine perfekte Symbiose der Mikroorganismen in EM erzeugt starke regenerative Kräfte, die  in unterschiedlichen Milieus völlig überraschende Wirkungen entwickeln. Diese Wirkungen werden mittels der EM-Technologie z. B. im dentalen Zahnersatzmaterial   praktisch angewendet.

 

In einem speziellen Verfahren wird der Zahnersatz mit EM angereichert, thermofrei, so dass die effektiven Mikroorganismen optimal erhalten bleiben und wirken - auch auf den Akupunkturpunkten der Zähne.

 

AllgäuZahn Dental Excellence verarbeitet EM auf eine eigens entwickelte spezielle Methode je nach Zahnstatus.

 

                                                                        

Ein weiterer Aspekt hierbei ist die neue Informationsmedizin.

 

Integration der Informationsmedizin mit Orgontechnik und Radionik soll helfen, hochenergetisierten Zahnersatz individuell an den Organismus des Patieneten anzupassen. Allgäuzahn Dental Excellence leistet mit dem Einsatz von moderner Quantenphysik und Orgontechnologie auch hierbei einen Beitrag.            

Druckversion Druckversion | Sitemap
AllgäuZahn Dental Excellence 2018 © Impressum AGB Datenschutz